Herzlich Willkommen in meiner Praxis für Naturheilkunde in Rodgau


"Die Verantwortung für sich selbst ist die Wurzel jeder Verantwortung". (Mong Dsi)

 

Ich bin Manuela Lachnit und ich freue mich, Sie auf der Internetseite meiner Naturheilpraxis begrüßen zu dürfen.

Gerne begleite ich Sie dabei, körperliche und seelische Belastungen zu erkennen und zu verstehen, sie möglichst zu beheben und auf lange Sicht gesehen zu verhindern. 

Manuelle Therapien bilden die Basis meiner Arbeit. Sie können dazu beitragen, Heilungsprozesse anzuregen und Ihren Körper wieder mit seinen ursprünglichen Kräften zu verbinden. 

 

Sie möchten wieder beweglicher und schmerzfreier werden, endlich mal wieder durchschlafen, einfach entspannter sein? Wie würde es sich anfühlen, wieder mehr Leichtigkeit zu spüren?

Alltägliche Belastungen und Stress, körperliche Beschwerden, schwierige Lebensphasen oder Ereignisse haben Auswirkungen auf unser Wohlbefinden und können unsere Lebensqualität beeinträchtigen. Mein Ziel ist es, Ihnen, im Rahmen meiner Möglichkeiten, Leichtigkeit mitzugeben, Ihre Vitalität zu stärken und Ihre Energien wieder in Fluss zu bringen.

Ein gesunder Körper steigert die Lebensfreude, die Leistungsfähigkeit, die eigene Kreativität und hilft, dass wir uns vom Alltag erholen und wir kraftvoll durchs Leben gehen. 

Jeder Mensch ist einzigartig. So wählen wir zusammen aus meinem Behandlungsrepertoire die Therapiemethode aus, die Ihnen gut tut und die Ihr Körper zur Genesung benötigt.

 

Hinschauen, was ist, spüren, was fehlt, verändern, was gut tut und dem Körper die Möglichkeit geben, sich zu regenerieren.

Sie wollen etwas verändern und Ihre Gesundheit selbst in die Hand nehmen? 

Mit Achtsamkeit, Sensibilität und Respekt begleite ich Sie gerne auf diesem Weg, um Ihrem Leben wieder mehr Vitalität zu geben.

Ihre

 

Manuela Lachnit 

 

 

 

Rechtlicher Hinweis: Die aufgeführten Therapien und Informationen stellen kein Heilungsversprechen dar.
Die getroffenen Aussagen basieren auf Erfahrungswerten von Therapeut*innen und Patient*innen. Sie sind nach heutigem Stand im naturwissenschaftlichen und schulmedizinischen Sinne noch nicht bewiesen.